WIEN



TYPISCHwien!


Wiener Wia-z´Haus

Authentische Wiener Gastlichkeit mit ehrlicher leistbarer Küche. Die hausgemachten Fleischknödel verüben in unregelmäßigen Abständen wahre Kalorien-Anschläge auf MOs Kragenweite. Mittags oder Abends, das Wiener Wia-z´Haus hinter der Karlskirche ist immer einen Stop wert!


GUTRUF

Die glamourösen Tage sind Geschichte, als sich hier, von Qualtinger bis Udo Proksch, die Prominenz die Klinke in die Hand gab. Die zahlreichen vergilbten Photos an der Wand erinnern an sie. Auch heute noch wird dieser unscheinbare Ort von mehr oder weniger illustren Gästen besucht. Jedenfalls ist er ideal um die Zeit zu vergessen und das legendäre Gulasch oder andere Köstlichkeiten zu kosten! Näheres über das Gutruf und seine Geschichte(n) erfährt man hier. 1., Milchgasse 1 (Hinter dem Fabios), Tel. 01/533 95 62


MANAMEIEREI

Für alle Stadtflüchtlinge gibt es am nordwestlichen Stadtrand von Wien eine gemütliche Einkehrmöglichkeit: Die Manameierei, benannt nach dem göttlichen Himmelsbrot. Eigentlich kann man hier gleich 2 Dinge entdecken, zum einen das charmante Bistro, das mit seinen himmlischen Broten und leckeren Salaten verwöhnt, und zum anderen, den angrenzenden Schwarzenbergpark, einen im 18. Jahrhundert angelegten Park, der damals zu den Größten seiner Art zählte! Übrigens, wen es hinauszieht in den Schwarzenbergpark, der kann sich mit einem köstlich gefüllten Picknick-Korb ausstatten lassen! Man weiß ja nie, was man hier sonst noch entdeckt...


STOMACH

Steirisches Konsulat in Wien, kulinarisch gesehen. Urgemütliches Lokal in einer ehemaligen Fleischerei. Superromantischer Innenhof. Trotz der ausgezeichneten Küche und dem besonderen Ambiente nach wie vor noch ein Geheimtipp! 9., Seegasse 26, MI-SA 16.00 - 24.00 (warme Küche 18 -23.30) SO 10.00 - 22.00 (warme Küche 12.00 - 21.00) Mo & Di geschlossen. Tel. 01-310 20 99

SCHLOSS CONCORDIA

Das ist wohl einer der wienerischsten Plätze! Speziell im Herbst komme ich hier gerne her, um durch den jüdischen Teil des Zentralfriedhofs zu spazieren. Danach ist eine Einkehr in der Concordia unumgänglich. Holzboden, abgenutztes Interieur, raumhohe Spiegel und Kerzenschein vermitteln ein leicht morbides Ambiente. Kulinarisch empfiehlt sich die einzigartige Schnitzelrolle!!! 

11., Simmeringer Hauptstraße 283 (gegenüber Tor 1 Zentralfriedhof). Geöffnet täglich 10.00 - 01.00


GRÜNAUER

Eine Wiener Institution! Der Familienbetrieb (von Schank bis Küche—überall Grünauers) ist bekannt für seine wunderbare Küche, seine große Weinauswahl, seine mehr oder manchmal weniger prominenten Gäste - und dafür, dass er immer noch absolut bodenständig und urig ist. 7., Hermangasse 32, geöffnet Montag bis Freitag von 18.00 - 24.00, Küche bis 22.30. Tel. 01/526 40 80. Sommerpause: letzte Juliwoche & August. 


UFERTAVERNE 

Ja, auch in Transdanubien gibt es schöne Plätze. Tagesausflug im Sommer: sich ein Tret-, Ruder- oder Segelboot leihen und in See stechen, um nachher zum romantischen Abendessen in die Ufertaverne einzukehren. Hier geht die Sonnen am schönesten unter. Spezialitäten: Fisch- und Fleischplatte für 2!


HÜTTE AM WEG

Entgegen anders lautender Kritiken bekannter Gourmet-Nörgler mag ich die Hütte!!! Mit viel Liebe zum Detail wurde diese gastronomische Wüste aus ihrem Dornröschenschlaf geholt und lädt nicht nur an Wochenende zu einer gemütlichen Einkehr. Freundlich und zuvorkommend das Service, urig und verspielt das Ambiente, einfach aber köstlich die Küche, da können sich manche Wiener Wirte noch Einiges abschauen! Der Weg lohnt! 

19., An der Höhenstraße, Josefsdorf 47 oder Am Kahlenberg 47, täglich außer DI ab 10 Uhr geöffnet, Tel.01-320 39 75.




SCHREINERS

Viel zu spät erst hat MOimHemd das Schreiners entdeckt, da war er schon weggezogen aus dem 7. Bezirk. Drei Gassen weiter hatte er gewohnt, wo das Gute doch meist so nahe liegt. Wissen hätt er´s können...

Es gibt nur wenige moderne Wirtshäuser in Wien, die mit soviel Können bekocht, Geschmack eingerichtet und Herzblut geführt werden. Keine Marktschreierei, kein Szene-Chichi, einfach authentisch und laut Eigendefinition "unprätenziös". Da paßt einfach Alles!

Wer auf Nummer sicher gehen und trotzdem so richtig überrascht werden will, der reserviert im Schreiners einen Tisch! Im Sommer unbedingt im herrlichen Innenhof!

Übrigens hier kann man auch übernachten, mitten im Herzen des 7. Bezirks und doch ruhig, denn die Zimmer schaun in den herrlichen Garten!

(c) Schreiners Gastwirtschaft


 

Weitere gemütliche Wiener Wirtshäuser:

  • Gasthaus Wild, 3., Radetzkyplatz 1, Tel. 9209477
  • Gastwirtschaft Steman (Bild links), 6., Otto-Bauer-Gase 7, Tel. 5978509
  • Gasthaus Schilling, 7., Burggasse 103, Tel. 5241775


Für STÄBCHENesser


stolen from their website
stolen from their website

Mamamon Thai Eatery

 

Das aktuell beste und authentischste Thai-Food der Stadt wird in Pianos "Mamamon Thai Eatery" im 8. Bezirk aufgetischt. Etwas abseits der Josefstädter Strasse hat die ehemalige Garküche vom Donaukanal ihr fixes Quartier aufgeschlagen. 


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

The Bangkok

 

Eines der besten Thai-Food-Lokal Wiens! Die Bedienung äußerst freundlich ... und merkt sich sogar was man das letzte Mal bestellt hat!!! Die Küche trifft jedesmal geschmacklich ins Schwarze! Leider kein wirklicher Geheimtipp mehr, weshalb man nicht auf Gut-Glück vorbeischauen, sondern auf jeden Fall reservieren sollte.


(c) Internet
(c) Internet

Shanghai Tan

 

Wow, dieses Lokal ist in Wien einzigartig! Der Himmel voller Lampenschirme. Steigt man die Stiegen in den Keller hinuntern, findet man sich plötzlich in einem Bereich der einer Opiumhöhle in Chang-Mai ähnelt. Hier begibt man sich nur kulinarisch auf eine besondere Reise...hervorragende Fusionküche. DER Tipp für den etwas anderen Abend oder das erste Date!


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Hanoi Express

 

Bunt und einfach die Einrichtung. Überschaubar, kreativ angerichtet und wirklich köstlich das vietnamesische Speisenangebot. Es ist jedesmal von Neuem ein kulinarisches Erlebnis was hier auf den Tisch kommt. Mittagsmenü! 

9., Sechsschimmelgasse 16, geöffnet täglich von 11.00 - 23.00, Tel. 01-307 31 61. 

(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Gu´s Asia Cuisine

 

Das unscheinbare Lokal im 8.ten Bezirk ist seit einigen Jahren ein guter Tipp für authentische asiatische Küche OHNE künstliche Zusatzstoffe. In seiner Miniküche zaubert GU täglich wahrliche Köstlichkeiten - unter anderem nach Rezepten seiner Großmutter! - und findet zwischendurch auch noch Zeit mit seinen Gästen zu plaudern. Mittagsmenü!


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Kiang Noodles

 

Zwischen Apollokino und Naschmarkt versteckt sich ein Klassiker der Wiener Asiaküchenszene. Die beiden Kianglokale im 1. und auf der Landstraße sind seit Jahren bekannt und gut besucht. Einzig an der Dependance im 6. Bezirk haftet der Flair eines Geheimtipps, was wohl der Lage und Unscheinbarkeit des Lokals von Außen zuzuschreiben ist. Definitiv liegt es nicht an der Küche, denn die ist lecker, wie wir´s von Kiang gewohnt sind! Spezialität des Hauses: Ramen Suppen und Nudelgerichte!


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Mama Liu & Sons

 

Some like it HOTpot! Das ehemalige quietsch-orange Hotpot-Lokal Liounge wurde grosszügig umgestaltet und neu eröffnet. Im Mama Liu and Sons isst sichs jetzt nicht nur noch besser, sondern auch fescher!

6., Gumpendorferstraße 29. Telefon 01/586 36 73. Öffnungszeiten täglich außer MO von 12.00 - 24.00


Weitere empfehlenswerte ASIA-Restaurants:

  • Sri-Thai-Imbiss: Mürrische Köchin, akzeptable Qualität, leider inakzeptable Wartezeiten... 
  • YELLOW: 6., Mariahilferstrasse 127, so gelb so guuut! Extrazimmer für kleine Gruppen - Essen im LIEGEN!
  • Tsing Tao: 15., Gerstnerstrasse 5, Tel. 8923227, geniale Dim-sum
  • Top Thai (Hernalsergürtel vis-á-vis U6 Station Alserstraße)
  • Pinang: 7., Seidengasse 2, sehr authentisch, neu renoviert!
  • Thai Kitchen Restaurant: 5., Schönbrunner Strasse 23


PIZZAeck


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Pizzeria Osteria Da Giovanni

 

Versteckt, unweit des Spittelbergs ist die Heimat der besten Pizza in Town. Diese Pizzeria besticht nicht durch ihr Interieur sondern durch die einzigartige Qualität ihrer Pizzen und durch wirklich freundliches und familieres Service!

7., Sigmundsgasse 14, geöffnet von Dienstag bis Freitag 18.00 - 23.30. Samstag von 12.00 - 15.30 & 18.00 - 23.30, Sonntag von 12.00 - 15.30 (Mai bis Dezember auch von 18.00 - 22.30) Montag Ruhetag, Tel. +43 (1) 523778, dagiovanni@gmx.at


Pizzeria La Mama

Urgemütliche Holz-Baracke am Beginn der Höhenstraße, zwischen dem Hütteldorfer Campingplatz und der Fuchsvilla. Die Atmosphäre ist heimeligst, die Speisen nicht ausschließlich italienisch, verspielt und sehr lecker! Als wäre das nicht genug (man will ja nicht zuviel erwarten) ist das Personal auch noch sehr umsichtig, zuvorkommend und freundlich. Highlight ist der lauschige Garten, der sich auf mehren Ebenen verteilt und im hinteren Bereich ein gemütliches Salettl versteckt! Ein gastronomischer Lichtblick, den Ihr Euch ansehen solltet! Aber Beeilung die Pizza La Mama geht bald in den Winterschlaf!




MAHLZEIT


Verde 1080

 

Auf der Suche nach ausgefallenen Wurstspezialitäten bin ich vor einiger Zeit in dieses außergewöhnlichen Lokal gekommen. Spezialitäten zum trinken und essen, zum mitnehmen oder dort genießen. 

Wenn man mit dem Inhaber über seiner Ware philosophieren kann, dann sagt das sehr viel über die Qualität des Angebotenen. Gehet hin und geniesset, solche Orte gibt´s nicht oft in dieser Stadt!

Spezielles: Großartige Bierauswahl! Besondere Bratwürstel immer Donnerstags.

Mo-Fr 11.00 bis 18.00, Josefstädterstrasse 27


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Cantine by Pöhls Käsestand

 

Der bekannte Käsestand am Kutschkermarkt hat expandiert. Die Familie Pöhl hat ihr Angebot um Wien´s erste Freiluft-Kantine erweitert. Täglich außer SO und MO kann man hier ab 9 Uhr (SA bereits ab 08.00) frühstücken und Mittags köstliche Tagesmenüs genießen. Wer es eilig hat kann die Speisen auch mitnehmen.


(c) Chimbiss
(c) Chimbiss

Chimbiss

 

Da zeigt sich wiedermal, dass es sich auszahlen kann vom (rechten) Weg abzukommen. Wer auf Höhe Flackturm die Mariahilferstraße verlässt, wird dort an 6 Tagen die Woche von einer "Zuagroasten" wirklich herzlich bewirtet. Im einzigartig urban-alpinen Ambiente genießt man köstliche österreichische Küche, die auch für die Flucht serviert wird. Übrigens, das Chimbiss kann man auch mieten!


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Minoritenstüberl (Wien 1.)

 

In den Katakomben des Unterrichtsministeriums verbirgt sich der wohl zentralste Geheimtipp der Hauptstadt.  Andreas Wojta, eine Schüler von Gehrer & Witzigmann, kocht hier bereits seit über 10 Jahren für hungrige Beamte und Menschen die hier zufällig landen. Sehr gut, sehr unkonventionell! Wer mit dem Herrn Hof-Geheim-Ministerial- oder Amtsrat speisen will, ist hier genau richtig.

 

1., Minoritenplatz 5, im Eingang rechts, geöffnet Montag bis Freitag 06.00 (!) - 15.00, Tel. 01- 5335281


Casual Lunch (Wien 1.)

 

Zwischen Montag und Freitag kann man hier jeden Tag (kulinarisch) neu entdecken mit unterschiedlich gestalteten 2- oder 3-Gang-Menüs. Wer in der Stadt arbeitet oder in der Nähe zufällig zu tun hat, sollte hier vorbeischaun.


Neu Deli

 

Meine Lieblings-Mittags-Lokal! Täglich aufs Neue eine riesen Auswahl, und selbst wenn man relativ oft vorbeikommt, hat man nicht das Gefühl Gerichte immer wieder vorgesetzt zu bekommen. Zum Essen empfiehlt sich, in den wärmeren Jahreszeiten, einen Park oder ein Bank in der Nähe aufzusuchen. In der Stoßzeit kann es zu kurzen Wartezeiten kommen.


Tempel

 

Ein Kleinod im 2. Bezirk: ruhiger Innenhof als Gastgarten, wunderbare Küche, gemütliches Ambiente und ein Service, wie es sein soll. Man merkt die Liebe, die hier in sämtlichen Details steckt...

 

(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

SOHO - Kantine in der Nationalbibliothek

 

Wer großen Hunger hat, und sich auf die Suche nach dem Soho macht, sollte sicherheitshalber ein Lunchpaket mitbringen. Es ist nicht leicht zu finden, denn an seiner eigentlichen Adresse Josefsplatz 1 wird man niemals fündig. Also zurück an den Start, vorbei am Palmenhaus und Schmetterlingshaus, ein leichter Rechtsschwenk und links hinein in das erste Portal. Eine weiße Metalltür öffnet sich und das SOHO ist gefunden. Gute Qualität und günstige Preis belohnen einen. Es stehen 2 Menüs zur Auswahl, meist inklusive Vor- und Nachspeise. Gegessen wird gemeinsam an großen und kleinen Tischen. Der Menüplan kann hier abonniert werden soho.catering.vienna@aon.at


(c) The Pie Factory
(c) The Pie Factory

The  Pie Factory

 

Wien´s erstes richtiges "feel & taste good"-Konzept! Man sieht auf den ersten Blick (z.B. am witzigen Logo), daß sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht hat. Schon das Interieur dieses außergewöhnlichen Imbisslokals neben dem Alten AKH läßt den Gast wohl fühlen. Geduldig bekommt man alle angeboten Pies erklärt und kann aus ca. 15 verschieden (pikant oder süss je zur Hälfte) "Kuchen" auswählen. Eine sympathische kulinarische Kampfansage an alle unkreativen Pizza-Kebab-Würstel-Nudel-Wien-Überschwemmer! Wien braucht mehr von diesen Lokalen!!


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Kantine am Justizpalast (Wien 1.)

 

Wohl einer der schönsten Plätze der Stadt um sein Mittagessen einzunehmen - abgesehen von den zahlreichen lauschigen Gastgärten und beschaulichen Plätze in den Außenbezirken. Die Aussicht über den ersten Bezirk ist atemberaubend, die geboten Küche holt einen nur leider manchmal wieder auf den Boden der Realität (stark schwankende Qualität). Achtung Sicherheitscheck am Eingang, unter dem strengen Blick von Justitia!


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Platinum (Wien 2.)

 

Eine der besten Mittagsausspeisungen der Stadt. Ambiente tres chique! Mitesser: Versicherungsvertreter, das gibt Punktabzüge in der Wertung! Aber wir kommen zum Essen und nicht wegen des Publikums hierher. Für die große Auswahl und hohe Qualität bürgen Do&Co.


(c) MOimHemd
(c) MOimHemd

Zur Stadt Paris (Wien 8.)

 

Die Wiener Mittagspause hat es wieder, das alte "Blauensteiner" hat sich rausgeputzt und seit kurzem seine Pforten geöffnet. Sanft renoviert fühlt man sich gleich rundum wohl in der neuen alten Gaststube. Die Karte lockt mit Altbewährtem und Mittags gibts natürlich ein gschmackiges Menü.

 

8., Lenaugasse 1(Ecke Josefstädter Strasse), geöffnet von Montag bis Freitag von 11.00 -23.00,  Tel. 01-4051467


 

Das Büro für strategische Phantasie bietet außergewöhnliche Wort-Kreationen, ansprechende Erscheinungsbilder, stimmige Kommunikations-Konzepte und Inszenierungen für Ihr Tun. 

Das macht Sie sicht- und spürbarer und beflügelt Ihre Identität und Unternehmens-Kultur.

 

 Büro für strategische Phantasie

 

Michael MOritz Jahoda 

 

mobil +43-699-Rückruf

 

mail moritz@moimhemd.com 

In der Machbarschaft, findet die phantasievolle Kreativität nachhaltige Anwendung für mehr WIRdentität in Organisationen!