Moritz M. Jahoda

Michael Moritz Jahoda

MENSCH - neugierig, vielseitig, begeisternd und empathisch. Kritisch hinterfragend, gleichzeitig Lösungsorientiert.

Vater zweier wunderbarer Kinder und Eismacherinnen-Ehemann! Aufgewachsen und geprägt im oberösterreichischen Alpenvorland, gereift in Wien, wohne ich heute mit meiner Familie am östlichen Stadtrand, am Schnittpunkt von Großstadt und Nationalpark Donauauen.

 

NEUGIER - Im Alter von 13 Jahren sah das Leben eine unerwartete Planänderung vor und ich fand mich plötzlich in Wien wieder. Ich machte das Beste aus der Situation, begann neugierig die fremde Großstadt zu erkunden und kannte mich bald besser aus als so manche Eingeborene. Jahre später erweiterte mein Alter Ego „MOimHemd“ den Suchradius, und wurde so zu einem der ersten Unternehmungsberater Österreichs: ein Wegweiser zu außergewöhnlichen Orten  und Geheimtipps abseits touristischer und gastronomischer Trampelpfade.

 

In einer wichtigen Phase meines Lebens kultivierte ich meine Neugier, die sich dadurch nachhaltig manifestieren konnte. Sie zieht sich seitdem wie ein roter Faden durch mein Leben und prägt mein Sein und Tun!

 

BERUFUNG - Als WIRKUNGSGRAD-ERWEITERER inspiriere, unterstütze und begleite ich Organisationen und Unternehmen im Um- und Aufbruch ihre Strahlkraft zu verbessern - konzeptionell, kreativ, bestärkend!

Weitere Wirkungsbereiche

 

Seit 2013 engagiere ich mich als kreativer Lebensraum-Gestalter in der MACHBARSCHAFT, einem, wegen seiner Vielfalt, einzigartigen Angebot für mehr Engagement und WIRdentität in Lebensräumen. 

2016 Gründung der Schule der Neugier, in der Kinder ihre Neugier ausleben und ganz nebenbei ihren Lebensraum spielerisch entdecken können.

2017 das 1. Internationale Stadtrand-Filmfestival  SUBURBINALE zeigt Filme aus 30 Ländern weltweit und rückt so einen verkannten Lebensraum ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Weltweit einzigartig!